Yoga renews! Teil II: Was sich durch „Experience“ im „Außen“ verändert…

Im letzten Blogbeitrag Yoga renews! Teil I konntet ihr über die positiven Wirkungen von Yoga lesen. Mit Yoga kannst du mentale Veränderungen herbeiführen, die sich ganz auf unser Inneres beziehen. Diese Veränderungen können auch zu veränderten Verhaltensweisen und zu einem neuen Lebensstil führen. So werden sie auch im „Außen“ sichtbar.

Für alle, die sich spirituell entwickeln möchten, gibt es hier eine Gesamtübersicht aller Experience-Seminare in Bad Meinberg.

Unsere Tradition im Geiste des 21. Jahrhunderts

Wir orientieren uns bei Yoga Vidya und somit auch bei Experience ganz eng an der ganzheitlichen Yogatradition von Swami Sivananda und Swami Vishnudevananda. Dabei stellt die Initiative „Experience“ bewusst Verbindungen zur Gegenwart her, um die wertvollen Weisheiten und Praktiken unserer Yogameister lebendig zu halten und ins Jetzt zu transformieren.

Wir freuen uns, euch hoffentlich bald bei einem unserer tollen Seminare, Workshops oder bei unserem großen „Xperience-Festival“ im Sommer (16.-20. August 2017) bei uns in Bad Meinberg begrüßen zu dürfen!

In diesem Blogbeitrag möchten wir euch vorstellen, wie sich Experience bislang im Außen – und zwar ganz unmittelbar auf physischer Ebene – verändert. Der Raum, der uns umgibt, ist ein Spiegel unserer inneren Welten. So wie wir unser Inneres formen, so entsteht nicht selten auch der Wunsch, diesen Wandel nach außen zu tragen – nach außen sichtbar werden zu lassen.

Unser erstes „Umgestaltungsprojekt“: der Manipura-Raum

Was uns von Anfang an wichtig war: „Experience“ braucht neben Darstellungsformen im digitalen Raum (Homepage & Facebook) auch auf physischer Ebene ein neues Erscheinungsbild.

So entstand die Idee, einen eigenen Raum für die neuen Seminare, Yogastunden und Workshops zu finden, den wir auch etwas neu gestalten können.

Wir freuten uns sehr, dass Swami Nirgunananda, die noch bis letztes Jahr unseren großen Ashram von Yoga Vidya in Bad Meinberg geleitet hat, diese Idee von Anbeginn an teilte und uns wunderbar unterstützte. So konnten wir einen renovierungsbedürftigen Yogaraum umgestalten, und zwar den Manipura-Raum in der Chakra-Pyramide. Dieser Raum gehörte ursprünglich zur Ganesha-Kinderwelt (die mittlerweile im Haus Shanti ihren Platz gefunden hat) und schrie förmlich nach Veränderung.               

So sah der Manipura-Raum vor der Umgestaltung aus:

Mit viel weißer Farbe, einem neuen Boden und der professionellen Hilfe von unserem Hausmaler Norman und dem Technik-Team erstrahlt der Manipura-Raum nun in frischem Glanz.

Der Altar wurde ausgebessert und wirkt nun viel heller:
Altar

Auch der Balkon hat einen neuen Anstrich erhalten und schöne Blumen, die ihn schmücken und zum Blick ins „Außen“ einladen:
Balkon

So, schön strahlend präsentiert sich also nun der Manipura-Raum:

Vielen Dank an dieser Stelle insbesondere an Norman, der schon viele Jahre als Sevaka in Bad Meinberg lebt und das Vishnu-Team mit viel Eifer & Gründlichkeit, aber auch Witz und Charme unterstützt!

Schöne Wandbilder inspirieren unsere spirituelle Praxis

Als Wandbild für den Manipura-Raum haben wir zunächst dieses ausdrucksstarke und energiegeladene Yantra ausgewählt. Es verstärkt die Energie im Raum spürbar und bietet ein beeindruckendes Pendant zu der ansonsten bewusst schlicht gehaltenen Farbgebung im Raum:
Yantra von Karma Ratna

Das Yantra ist jedoch nur übergangsweise bei uns im Manipura zu sehen: Im Frühjahr wird das eigentliche Wandgemälde von Cesomina fertig gestellt sein. Wir sind schon ganz gespannt! Cesomina ist – wie auch Norman – Sevaka bei uns in Bad Meinberg. Cesomina hat das Manipura-Chakra auf ganz eigene & inspirierende Weise in den Mittelpunkt der Betrachtung gerückt. Ihr könnt euch auf ein farbintensives inspirierendes Bild freuen!

Fühle dich eingeladen, deine Sonnenenergie im Manipura-Raum aufzuladen – sei es in unseren Experience-Seminaren oder auch im Rahmen der offenen Yogastunden, die auch weiterhin ab und zu im Manipura-Raum stattfinden werden. Zudem kannst du selbstverständlich auch für deine eigene spirituelle Praxis den Manipura-Raum nutzen, wenn dort keine Yogastunde oder Seminar stattfindet.

Unser zweites „Umgestaltungsprojekt“: das Café Maya

Ein größeres Projekt, an dem derzeit in Zusammenarbeit mit unserem hauseigenen Tischler Manuel fleißig gearbeitet wird, betrifft unser Ashram-Café: Das Café Maya im Haus Shanti. Es besteht aus einem gemütlichen, in sich geschlossenen Cafébereich und einem großen Foyerbereich, der bis zu dem großen Shanti Devi-Raum reicht.

Für viele Gäste und Sevakas bietet das Café eine wunderbare Möglichkeit, entweder miteinander ins Gespräch zu kommen oder sich etwas zurückzuziehen, um zu lesen oder sich mit Inhalten unserer Ausbildungen und Seminare zu beschäftigen. Auch Lerngruppen treffen sich hier.

Sowohl im Innenbereich des Cafés als auch im Foyer gibt es Wlan-Zugang, d.h. auch dringende Mails können ganz gemütlich gecheckt werden. Vor allem bei Kongressen, unseren „Tagen der offenen Tür“ oder anderen Events wird vor allem der Foyerbereich für interaktives Miteinander genutzt und verwandelt sich in einen kreativen Ort der Begegnung.

Unser Café Maya wie es aktuell aussieht:

Und hier einige Eindrücke vom Foyerbereich:

Da die Möbel noch aus Zeiten der Gründung des Ashrams stammen, entstand schnell der Wunsch, diese zu erneuern. Da wir den Gedanken des Upcyclings gut finden und auch eine ressourcenschonende Umgestaltung unserer yogischen Lebensweise entspricht, haben wir uns für eine Kombination aus Palettenmöbeln und einem Upcycling der vorhandenen Möbel entschieden.

Hier siehst du Kalidas und mich (Jana) mit unserem ersten „Paletten-Sessel“. Wir haben ihn ‚Shiva-Thron‘ getauft!

Claudia Uckel, die als Shanti Vasi bei uns im Ashram lebt und als Grafikerin und Designerin tätig ist, hat tolle Visualisierungen für die Umgestaltung des Café Mayas erstellt. So in etwas wird das Café Maya im Frühjahr aussehen:
Innengestaltung CM

Wenn man aus dem Café hinaustritt, wird sich auch im Foyerbereich bald Einiges verändern. Hier 2 eventuelle Möglichkeiten:

Damit wir gut planen können, haben wir für jeden Raumbereich ein kleines Miniatur-Modell gebaut. Hier siehst du z.B. ein Modell des Foyerteils, der direkt an das Café Maya angrenzt:
Modell Foyer

Im Foyer des Café Mayas wirst du auch unsere geliebte Tischtennisplatte und gemütliche Sitzbereiche wiederfinden 🙂 … das Café Maya, inklusive Foyer, bleiben also nach wie vor ein Ort der Begegnung – inmitten von Yoga und Bereichen der Stille.

Wir freuen uns sehr, dass die Umgestaltungen im Café Maya und im Foyer voraussichtlich schon im Frühjahr 2017 abgeschlossen sein werden.

Denn 2017 wird ein großes Jubiläumsjahr für uns! Da passt es natürlich gut, dass auch unser Ashram-Café in neuem Glanz erscheint.

Welche Jubiläen finden 2017 statt? 2017 feiern wir nicht nur das 25-jährige Bestehen von Yoga Vidya e.V., sondern auch den 20. Geburtstag vom Westerwalder Ashram. Zudem wird unser jüngstes Seminarhaus im Allgäu 4 Jahre alt!
Jubiläums-Logo

Infos zu allen Jubiläumsfeierlichkeiten in Bad Meinberg findest du hier:
Eventseite Bad Meinberg

Für das neue Café Maya wird es auch ein Eröffnungsevent geben. Bleib‘ gespannt! Weitere Infos folgen in Kürze…

Bis dahin wünschen wir dir eine beschwingte Weihnachtszeit & einen guten Start ins Jubiläumsjahr 2017!

Om Shanti,

dein Experience-Team von Yoga Vidya: Kalidas & Jana

Von | 2017-04-13T12:58:23+00:00 Januar 7th, 2017|Experience|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Experience – yoga.spirit. & you Yoga Vidya e.V. Erlebe Yoga – Erlebe Spiritualität – Erlebe Dich
Du möchtest uns eine Nachricht zukommen lassen? Kein Problem, nutze einfach das Kontaktformular und im nu sind wir verbunden. Wenn du immer auf dem neusten Stand sein möchtest, so kannst du auch gleich unseren Experience Newsletter abonnieren.
Senden